Vegane Bolognese

Vegane Bolognese: lecker, schnell und einfach.

Wer hätte gedacht, dass vegane Bolognese-Soße so leicht und schnell zubereitet ist und gleichzeitig super lecker schmeckt? Zudem eignet sich die Soße auch zu anderen Gerichten und lässt sich ohne Probleme einfrieren. Solltest du zu viel Bolognese zubereitet haben kannst du den Rest einfach zu einer leckerern Soja-Lasagne verarbeiten. Ebenfalls einfach und SEHR lecker!
Tipp: Falls du es gesünder magst, nimm doch statt den Spaghetti einfach Zucchini-Spaghetti. Auch diese schmecken sehr gut zur Bolognese.

bolognese

Zutaten für 2 Personen:

  • 300 Gramm Spaghetti
  • 500 ml passierte Tomate
  • 120 Gramm Sojagranulat
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Karotten
  • 2 El Tomatenmark
  • 400 ml Wasser
  • vegane Gemüsebrühe
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Oregano, Basilikum, Paprika.
  • etwas Öl

Und so geht’s:

Da die Bolognese länger als die Nudeln braucht beginnen wir zunächst mit der Soße. Gib das Soja Granulat in eine Schüssel mit Tomatenmark und 1 El Gemüsebrühe und übergieße es mit heißem Wasser. Tipp: Wer keine Brühe mag, kann sie auch einfach weglassen und dafür die Soße später stärker salzen/würzen.
Lass es nun 10 Minuten im heißen Wasser quellen.
Als nächstes schneidest du die Karotten, Zwiebel und den Knoblauch klein und lässt es in einer heißen Pfanne mit etwas Öl anbraten. Wenn das Soja 10 Minuten gequellt hat, lösche das Gemüse in der Pfanne mit dem Soja-Wasser Gemisch ab.
Nebenbei setzt du einen Topf Wasser für die Nudeln auf. Nach etwa 5 Minuten gibst du die passierten Tomaten in die Pfanne hinzu und lässt die Soße nun 10 Min köcheln. In der Zwischenzeit kümmerst du dich weiter um die Nudeln.
Würze die Soße kräftig und lasse sie bis die Nudeln fertig sind ziehen. Merke: Umso länger die Soße zieht, umso besser und intensiver schmeckt sie!
Wir wünschen dir viel Spaß beim Kochen und guten Hunger!

Kurz gesagt:

  1. Soja in heißem Wasser mit Tomatenmark und Brühe 10 Minuten quellen lassen
  2. Wasser für Nudeln aufsetzen
  3. Zwiebel, Karotten und Knoblauch kleinschneiden und anbraten
  4. Gemüse mit Soja samt Wasser ablöschen und kurz köcheln lassen
  5. Passierte Tomaten hinzugeben
  6. Kräftig würzen
  7. Bolognese etwa 10 Minuten köcheln und ziehen lassen.

Ein Gedanke zu „Vegane Bolognese

  1. Als weiterer Tipp: Falls ihr mal keine Lust mehr auf Sojagranlat habt, kann man Chili sowie Bolognese super auch mit roten Linsen oder Quinoa machen. Einfach quasi austauschen (also Linsen und Quinoa vorher kochen und dann in die Soße werfen).
    Auch sehr lecker und ne gute Abwechslung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.