Falafel-Wraps

Lust auf Wraps?

Diese Falafel-Wraps gehören zu unserem absoluten Lieblingsessen!
Du bist auch ein riesiger Wrap Fan? Dann solltest du unbedingt unsere Falafel-Wraps ausprobieren!
Wir geben zu: aus Zeitgründen machen wir die Falafel meist nicht selbst, sondern kaufen sie frisch aus dem Frischeregal. Wir haben jedoch auch schon selbst Falafeln gemacht, diese kosten uns aber leider viel Zeit. Gerne posten wir demnächst unser Falafel Rezept, für den Fall, dass du keine gekauften verwenden möchtest oder einfach Lust hast, deine eigenen frischen Falafel zu machen. 🙂

Falafel-Wraps

Zutaten für den Wrapteig:

  • 200 Gramm Mehl
  • 100 ml Wasser
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz

für die Füllung:

Die Zutaten für den Inhalt deines Wraps kannst du natürlich nach Bedarf portionieren: jeder hat einen eigenen Geschmack 🙂

  • Salat (z.B. Eisbergsalat)
  • Falafel
  • Mais
  • Kidneybohnen
  • 1/2 Paprika
  • 1/2 Gurke
  • 1 Tomate
  • 1 rote Zwiebel
  • Creme fraiche
  • Salz & Pfeffer

Und so geht’s:

Am besten beginnst du mit dem Wrapteig. Verknete alle Teig-Zutaten mit der Hand oder wenn vorhanden mit Knethaken bis die Masse zu einem schönen Teigklumpen verknetet ist. Auch hier gilt wieder: sollte der Teig zu klebrig sein, gib etwas Mehl dazu. Sollte er zu trocken sein: gib etwas Wasser dazu.
Wenn du einen schönen Teigklumpen vor dir hast, teile diesen in 4 gleichgroße Portionen. Nun rollst du jede Teigportion glatt und sehr dünn aus.
Nun schneidest du das Gemüse deiner Wahl klein und backst die Falafel auf 180 Grad etwa 8-10 Minuten im vorgeheizten Backofen.

Anschließen legst du den flachen Teig in eine heiße Pfanne und wartest bis er Blasen bildet. Dann drehst du ihn um und lässt ihn von der anderen Seite ebenfalls Blasen bilden.

Tipp: Achte darauf, dass du die Herdplatte nicht zu heiß einstellst, denn sonst kann es schnell passieren, dass der Teig schnell verkohlt.

Zum Schluss fehlt nur noch das Füllen deines Falafel-Wraps.
Wir beschmieren den Teig zuerst mit Creme Fraiche, dann kommen die Falafel und anschließend das Gemüse + etwas Salz und Pfeffer: und fertig ist der Wrap!

Kleiner Tipp: Wir benutzen statt Creme Fraiche hin und wieder verschiedene vegane Bio Streichcremes, wie zum Beispiel die Linsen-Curry Streichcreme von Edeka.

3 Gedanken zu „Falafel-Wraps

  1. Hi,
    da hat sich ja richtig was getan auf eurer Seite, schön!
    Wir essen auch total gerne Wraps.
    Falafel lassen sich recht schnell aus Kichererbsenmehl herstellen und sie schmecken sehr gut. Das waren meine ersten selbstgemachten Falafel, die nicht in der Pfanne zerbröselt sind. Könntet ihr ja mal ausprobieren. Ansonsten bin ich sehr gespannt auf euer Falafel-Rezept.
    LG Juja

  2. Hallo easycooking mädels,vielen Dank für das Wrap Rezept,vor allem finde ich das Rezept für den Teig cool.Schnell selbst gemacht und man weiß,was drin ist.
    Falafel mach ich zumeist aus einer Mischung aus dem Drogeriemarkt 🙂 soll ja easy sein .Freue mich auf weitere
    leckere Rezepte.
    Lg urveggie76

    leckere R:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.